black nemesis
  Startseite
  Über...
  Claudy 666
  Hölle
  Japanisch
  Vom Schreiben
  Vom Schreiben
  Vom Schreiben
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/ajaka

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Tag wie (k)ein anderer

Ich sitze bereits den ganzen Tag im Haus rum, blätter die Kataloge und Zeitschriften durch, die so etwa monatlich in mein Haus flattern ... EMP, NixGut, Bon Prix, AlbaModa, Zillo, Gothic, Black, Psychologie Heute - zuletzt bin ich bei der ADAC Zeitung hängen geblieben ... aber auch nur weil mich die Prisma so gar nicht ehr angesprochen hat. Fernsehzeitschriften sind schon irgendwie mies

Eigentlich müsste ich ohnehin jemanden anrufen. Er hatte am Mittwoch Geburtstag (heute ist schon Samstag), aber ich traue mich einfach nicht anzurufen . Was ja nicht speziell an ihm liegt. Sondern generell hasse ich es zu telefonieren. Wobei das Schlimmste am gesamten Vorgang "Telefonieren" immer noch entweder das Wählen oder Abheben ist ... *grusel* da bekomme ich stets Gänsehaut, stehe davor, starre dieses verdammte Ding an ... und kann es einfach nicht. Da die meisten Leute das nicht nachvollziehen können, und keine Lust haben, dass eine Freundschaft daraus besteht, dass sie anrufen, ich mich bemühe es zu versprechen, letztendlich aber eh nix mache ... bricht dann irgendwann doch wieder der Kontakt ab.
Meine Mutter sagt jetzt, dass wenn ich heute diesen Typen anrufe, ich irgendetwas bekomme - sie erwartet es so zu sagen von mir. Und wenn ich es von mir aus nicht tue, versucht sie mich zu locken. Dabei weiß sie ganz genau, wie schwer mir das fällt. Immerhin hat sie im Grunde das gleiche Problem. Wenn es bei ihr auch nie so ausgeartet ist.

Naja, ich werde mich jetzt denke ich noch ein bisschen langweilen. Japanisch für Montag, Geschichte für Dienstag und Chemie für Freitag lernen ... oder auch nicht. Um danach das Gefühl zu bekommen, den Tag verschwendet zu haben.
Ich könnte mir dieses Gefühl aber auch ersparen, wenn ich jetzt schon weiß, wie es enden wird. Ich müsste mir es nur einmal vornehmen ... aber neee, zu faul.

gute nacht^^ Isy

31.5.08 15:16


Werbung


Nieder mit der Schwerkraft!!!

~ es lebe der Leichtsinn

 

Letztes Jahr in den Sommerferien bin ich nach England zu einer Sprachreise gefahren. Dort habe ich einen guten Freund gefunden. Ich nenne ihn (nicht nur an dieser Stelle) >Hase<
Mit ihm habe ich eine Woche in Berlin bei seiner Mutter verbracht ... und immer wieder getroffen.
Dann allerdings bin ich an jemand anderem "verloren" gegangen, wie treffend von ihm ausgesagt wurde. Die Freundschaft hing durch ...
jetzt, nachdem ich mich von meinem Freund getrennt habe, ist der Kontakt wieder stärker geworden. Das heißt aber nicht, dass sobald der eine weg ist, ich mir den nächsten hole ... schon die letzten Wochen haben wir uns immer wieder mal getroffen. So auch im Januar, Februar schon

Ich mache mir nur Sorgen, dass sich Hase wieder falsche Hoffnungen macht, bzw dass ich ihm falsche Hoffnungen mache ... das ist nämlich bereits das Ergebnis unseres gemeinsamen Aufenthaltes in Berlin gewesen ...

 

es grüßt Isy

________

Bild des Tages: Die Vorstellung, dass die Jungs vermutlich einen Sekundenbruchteil später auf dem harten Asphalt aufprallen, ist irgenwie komisch ... aber ich denke wir können uns sicher sein, dass es bearbeitete Bilder sind. Obwohl es schon ein ziemlich krasser Freizeitsport wäre^^

 

 

gefunden bei http://denis.darzacq.revue.com/la_chute/index.html

17.5.08 17:57


Polizei .... ->

Letztes Wochenende hatte ich eine Begegnung mit der Polizei. Obwohl ich nichts angestellt hatte.
Ich bin auf dem Spielplatz mit zwei Freunden gewesen und so ungefähr um 21:30 Uhr kamen dann zwei Polizisten daher. Sie meinten, sie suchten nach zwei jungen Mädchen. Von der Beschreibung passe eine auf mich ... dann gab ich ihnen meine Telefonnummer und sie reifen daheim an. Praktisch, dass mein Vater wohl nicht einmal weiß wie ich aussehen ...
Er beschrieb mich, als einen Schottenrock und schwarzes Top tragend und mit dunkelblondem Haar ... schade nur dass ich Jeans und grünes Oberteil getragen habe und - nur mal so nebenbei - dunkelbraune Haare habe >.<
Also durfte ich erst einmal mitkommen ... naja, hinterher hat sich das dann aber so geregelt, dass meine Mutter sich Sorgen gemacht hat, und dann irgendwie da aufgekreuzt ist.

 Isy

9.5.08 22:39


Ich habe lange nicht mehr geschrieben. Letzten Freitag, um genau zu sein, ist das letzte Mal gewesen.

Es ist jedoch auch kaum was passiert. Ich muss jetzt AntiDepressiva Tabletten schlucken. Am liebsten würde ich die einfach wegschmeißen, aber meine Mutter muss die aus ihrer eigenen Tasche bezahlen - das kann ich ihr nicht antun. Ein guter Freund von mir wurde auch schon öfter zu solchen Medikamenten verdonnert. Anfangs hat er sie auch genommen. Aber dadurch ließ seine Konzentration stark nach, so zu sagen als Nebenwirkung. Sodass er in der Schule später durchhing und kaum noch was selbst zustande gebracht hat.
Eigentlich sagt man, Depressionen würden zu Konzentrationsschwäche führen. Er nahm die Pillen nicht regelmäßig ein, aber oft genug, dass er die Nebenwirkung spürte. So war er die Probleme, die ihm seine Krankheit bescherte nicht los, hatte dafür aber auch noch Schwierigkeiten in der Schule ...
Es mag ein Einzelfall sein, aber mich hat er sehr beeindruckt. Ich will dieses Zeug nicht nehmen und ich sehe auch gar nicht ein weshalb.
Es ist ja nicht so, dass ich mich gar nicht mehr mit anderen treffe, oder überhaupt gar nicht mehr telefonieren will. Nur nicht wenn es klingelt oder jemand anfragt - und auch sonst nicht.

Meine mutter meint stets, sie hätte Angst, ich würde so werden wie sie. Aber dagegen habe ich nichts. Sie war einmal stinkreich, hatte Millionen mit meinem Vater zusammen ... zwar jetzt nicht mehr. Aber dennoch - ich wüsste keine schlechte Eigenheit an ihr, auch nicht aus der Vergangenheit, die nicht beneidenswert wäre...

Cest la vie 

Gruß, Isy 

3.5.08 12:50


Übersorgen (m)einer Mutter

Noch keine neuen Nachrichten über das eventuell bevorstehende Treffen... ist auch gut so.

Aber ich habe ein anderes Problem. Ich bin Mittwoch, Donnerstag und heute am Freitag nicht in der Schule gewesen wegen Kopfschmerzen und Schwindelkeit. Meine Mutter hat leider Psychologie und Pädagogik studiert. Sie ist ohnehin der Ansicht ich hätte Depressionen und sei etwas labil. Dazu sage ich nur total überzogene Mutterhow. Natürlich könnte es sein dass sie sich wirklich Sorgen macht ... mhm, ne. Eigentlich kann das nicht sein ...
Naja in jedem Fall ist es übertrieben eine Depression zu diagnostizieren nur aufgrund von Kopfschmerzen, Blackout, eine kleinen Ohnmacht und sonst noch weiteren Schwindelanfällen!

Jetzt will sie bei einer echten Psychaterin anrufen ...
Zu etlichen Psychologen, Homeopathen und anderen Leuten, die meinen mit Soziopathen umgehen zu können dabei sind sie selbst die größeren Psychopathen ... hat sie mich schon hingeschleift. Sogar bei einer Frau sind wir schon gewesen, die meinte, ich solle mir einen Löwen namens Leo vorstellen, der mir in Situationen in denen ich Angst habe hilft und Mut zuspricht.
Natürlich hat es da auch nichts gebracht ihr zu sagen, dass ich Angst vor Löwen hatte ...   uff

Naja, ich hoffe mal es wird nicht so weit kommen, dass sie bei ihrer Freundin anruft, die in Königslutter im Landeskrankenhaus arbeitet >.<

 
Isy 

25.4.08 16:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung